Water Solutions for the resilient City

 - know, control, forecast and prevent -

Start your digital Infrastructure

 - get, store and share your knowledge -

Mit Water&&Tech werden Informationen aus der Prozesstechnik und der Unternehmensführung miteinander verknüpft. So können Sie datengestützte Entscheidungen für die Wasserwirtschaft treffen und sich auf Ihr Kerngeschäft spezialisieren.

Ich bieten Ihnen einen ganzheitlichen Einblick in die Struktur, das Verhalten und die Optimierung von Prozessen. Der Schwerpunkt liegt in der Betrachtung und Analyse des Wasserkreislaufes. Dies reicht von Wassermanagement in urbanen Räumen bis hin zu Prozessoptimierung in der Industrie

Wasser in der Stadt​

In Water&&Tech wird ein systembezogene Betrachtungsweise der urbanen Wasserinfrastruktur verfolgt. Das heißt ein holistischer Ansatz, welcher die Faktoren Mensch, Umwelt und Technik mit einbezieht. Für die Umsetzung von Maßnahmen und Modernisierungen werden diese bis in die kleinsten Wirk-Räume analysiert. Ziel ist es eine Grundlage zu schaffen, welche die Stadt in ihrer natürlichen Dynamik unterstützt und sie im Hinblick auf Umwelt und Klima anpassungsfähig bleibt.

Die Gestaltung der Stadt von morgen kann nur realisiert werden, wenn die sozialen und kulturellen Ausprägungen bereits in die Planung mit einbezogen werden. Dies beinhaltet ein transparentes Handeln. Das heißt, dass jeder Raum, jede Nutzung innerhalb einer Stadt gesondert betrachtet wird. Die Herangehensweise auf multiplen Ebenen schafft Identifizierung und Unterstützung.

Die Anpassungen und Entwicklungen finden in kleinen Schritten statt und setzen – unter Beibehaltung einer Vision – einen lokalen Fokus. Diese Herangehensweise kommt aus der agilen Entwicklung und wird nun auf die Ressource Wasser übertragen.

Wasser in der Technik

Für Prozesse der verarbeitenden Industrie, der Infrastruktur, der Energieerzeugung u.Ä. werden Fluide verwendet. Gase und Flüssigkeiten sind in jedem Prozess vorhanden und essentieller Bestandteil der Prozesskette. Die Informationen der einzelnen Prozessschritte werden mittels Sensoren erfasst und verarbeitet. Für die Qualität der Informationen ist die Verwendung von moderner Messtechnik wichtig. Die Messtechnik und Prozessanalytik sind die Grundlage jeder Entscheidung.

Jedes System steht in engem Zusammenspiel mit den äußeren, den natürlichen Systemen. Die Schnittstellen müssen klar definiert sein und streng kontrolliert werden. Wir verfolgen den Ansatz einer partiellen, prozessorientierten Sichtweise, betrachten aber gleichzeitig die gesamte Prozesslinie. Nur so können wir Klarheit schaffen und Kontrolle ausüben. Um technisch und wirtschaftlich flexibel zu bleiben, nutzt Water&&Tech den adaptiven Ansatz des open engineering.

Digitalisierung des Wassers

Wir erschaffen uns eine virtuelle Parallelwelt. In diese versuchen wir die Naturgesetze und Verknüpfungen aus der Realität nachzubilden und zu simulieren. Durch die Nachvollziehbarkeit und Kausalität der Zusammenhänge können Prognosen erstellt und Maßnahmen eingeleitet werden. Für Systeme und Prozesse, welche keine erkennbare Kausalität erkennen lassen, nutzen wir zunehmend Methoden des maschinellen Lernens, des deep learning oder der künstlichen Intelligenz.

Die Welt wird immer komplexer. Einflüsse wechseln sich ab und machen es schwierig das System als Ganzes zu erkennen. Das Abbilden des Wasserkreislaufes auf einer digitalen Ebene hilf uns Zusammenhänge zu erkennen. Wir wollen diese Transformation weiter bringen. Gemeinsam werden Werkzeuge entwickelt um zu wachsen und sich auf eine Welt mit neuen Herausforderungen einzustellen. Bei dieser Entwicklung steht der Mensch mit seinem Potential und seiner Kreativität im Mittelpunkt. Daher unterstützen wir offene und transparente Entwicklungsstrukturen und Programme

de_DEDeutsch